Login  

   
Besucher heute9
dieser Monat935
insgesamt70244
   

 

 

November 2016

Liebe Geschwister,

der November beginnt mit einer Besonderheit: Am 02.11. findet kein Gottesdienst sondern eine Andacht statt. Wir kannten solche Stunden bisher nicht, darum einige Hinweise:

Eine Andacht ist, wie schon erwähnt, kein Gottesdienst. Vor dem Beginn der Andacht findet Nichts statt. Das heißt, es herrscht Stille- andächtige Stille eben.

Man sollte darum nicht all zu früh in der Kirche sein. Die Stille soll man auf sich wirken lassen. Es wird dann musikalische Beiträge, Gebete, Lesungen aus der Heiligen Schrift und einen themenbezogenen kurzen Vortrag geben. Auch werden Lieder gemeinsam gesungen. Zwischendurch gibt es aber immer wieder Momente der Stille. Am Ende ist dann auch ein stilles Auseinandergehen vorgesehen.

Das Thema Entschlafenenwesen liegt uns sicherlich allen sehr am Herzen. So sind wir dann für den Entschlafenengottesdienst am 6. November recht gut vorbereitet.

Das stille Auseinandergehen ist etwas, das ich noch einmal aufgreifen möchte. Es sollte am Ende eines jeden Gottesdienstes auch so sein, dass wir still die Kirche, also den heiligen Ort, den Raum der Andacht, wieder verlassen. Es steht im 1.Petrus 1, 16:

Ihr sollt heilig sein, denn ich bin heilig. Nach dem Erleben eines Gottesdienstes, oder auch einer Andacht, kann das ruhig wahrnehmbar sein. Natürlich gibt es noch so manches zu besprechen und auszutauschen. Das darf auch sein. Dafür haben wir ein extra großes Foyer, welches dafür genutzt werden kann. Vor dem Beginn eines Gottesdienstes ist andächtige Stille auch angeraten, denn es soll niemand beim Beten oder der Vorbereitung auf Wort und Sakrament gestört werden. Nehmt das bitte als liebevollen Hinweis.

Das Weitere des Monats November und z.T. auch des Dezember entnehmt bitte der rechten Seite dieses Gemeindebriefes. Zum Termin des Weihnachtssingens wäre noch zu sagen, dass unser Chor mit etlichen Sängern auch anderer Konfessionen gemeinsam singt und daher die Platzkapazität unserer Kirche nicht ausreicht. Die Lösung war diesmal, das Angebot der Katholischen Kirche anzunehmen und das Singen 2016 dort stattfinden zu lassen.

Es grüßt herzlich, euer

     

   
© Copyright NAK-Adlershof 2015 - 2019