Login  

   
   
Besucher heute:36
dieser Monat:784
insgesamt:119753
   

 

 

 

Gedanken zum Monat April 2022

 

- Gemeinsam in Christus -

 

 „Frühlingszeit – Auferstehungszeit.“

Liebe Glaubensgeschwister, liebe Leser/innen,

 

der kalendarische Frühlingsanfang liegt nun bereits hinter uns, und wir können das Erwachen, das Auferstehen der Natur beobachten. Die Vegetation verändert sich bei ausreichender Licht- und Wärmeeinwirkung zusehends. Was vor ein paar Tagen noch abgestorben und vertrocknet aussah, grünt jetzt und wächst weiter. Ein Werdegang der Natur, den wir in jedem Frühjahr beobachten können. Wärmende Sonnenstrahlen und das beginnende Erwachen der Natur bringt Lebensfreude und neue Energie mit sich, und wir wissen als Christen, dass das Auferstehungsfest naht. In wenigen Tagen feiern wir den Palmsonntag.

Danach folgen der Karfreitag und das Osterfest. Das sind nicht einfach nur Feiertage, an denen wir vielleicht arbeitsfrei haben oder mit unseren Lieben Gemeinschaft pflegen können, sondern christliche Hochfeste, die für unsere Zukunft von größter Bedeutung sind. Nach all dem Leid, welches Jesus durchleben musste, hat er den Tod besiegt und ist auferstanden. Ein wunderbares Ereignis, das uns mit großer Freude erfüllt. Vereint man diese Freude, dass Jesus lebt, mit dem Auferstehen der Natur, scheint es fast so, als verändert sich rund um Ostern die ganze Welt.

Manchmal haben wir das Bedürfnis, in die Zukunft schauen zu können. Was die Entwicklung der Natur betrifft, ist uns das bekannt, und wir vertrauen selbstverständlich auf Gottes Versprechen aus dem 1. Mose 8, 22: „Solange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.“ Es ist selbstverständlich: nach dem Winter kommt der Frühling. In einem Jahr etwas zeitiger, im nächsten Jahr vielleicht etwas später. Aber der Frühling mit dem Auferstehen der Natur kommt, das wissen wir genau.

In unserem persönlichen Leben wissen wir oft nicht, was die Zukunft bringt. Wir können oft nur ahnen und hoffen, wie die eine oder andere Sache aus- oder weitergeht. Manchmal haben wir das Bedürfnis, vorher zu wissen, was in unserem Leben passiert. Bei einem gläubigen Christen trifft das auch auf das ewige Leben zu. Da kommt schon mal der Wunsch auf, zu wissen, wie es sein wird, wenn Christus wiederkommt. Es ist wie mit dem Frühling, wir wissen, dass er kommt, nur nicht genau wann. Der Frühling bringt neues Leben hervor und löst Lebensfreude aus. Die Wiederkunft Christi bringt ewiges Leben und ewige Freude. Christus ist unsere Zukunft, und das haben wir den damaligen Geschehnissen am Karfreitag und Ostersonntag zu verdanken.

In diesem Sinn wünsche ich jedem Lesenden Freude an der Auferstehung der Natur und ein gesegnetes Auferstehungsfest. Die Gottesdienste zu den Festtagen (Palmsonntag, Karfreitag und Ostersonntag) beginnen jeweils um 10 Uhr. Allen Glaubensgeschwistern und allen Leser/innen dazu ein ganz herzliches Willkommen.

Herzliche Grüße

euer UK

 

 

 

 

 

 

   
© Copyright NAK-Adlershof 2015 - 2021